Acht Wohngruppen

  • nach typichen Marsberger Örtlichkeiten benannt
  • bilden jeweils eine kleine überschaubare Wohngemeinschaft.

Das Ziel ist Geborgenheit, Überschaubarkeit und Vertrautheit.

dabei so viel Normalität und Eigenverantwortlichkeit wie möglich, und so wenig Hilfe und Betreuung wie nötig. Die Normalität des Alltags bzw. Wohnnormalität soll gekennzeichnet sein von einer Einbindung inalltägliche Verrichtungen, wie sie auch bei unseren Bewohnern zuhause anfallen würden. Das sind z.B. hauswirtschaftliche Tätigkeiten wie Staubwischen, Aufräumen, Tische für Mahlzeiten vorbereiten, Mithilfe bei der Mahlzeitenvorbereitung, etc. oder kreative Verrichtungen wie Stricken, Malerei, Basteln u.ä.. Aber auch das ganz normale „Klönen“ zwischen den Bewohnern gehört dazu.

Mittelpunkt jeder Wohngruppe ist der großzügige Wohngruppengemeinschaftsraum.

In diesem Raum spielt sich das Leben ab:

  • gemeinsame Mahlzeiten
  • Treffpunkt der Bewohner
  • Geselligkeiten
  • Spiele
  • Koch- und Backangebote

Räumliche Ausstattung:

  • Dienstzimmer mit integrierten Servicebereich
  • Küchenzeile
  • Balkon oder Terrasse
  • Getränkespender
  • Fernseher, Radio

Im Haus:

  • Cafe / Bistro
  • Kiosk
  • Kapelle
  • Therapieräume
  • 2 Wohlfühl- /Therapiebäder
  • Friseur
  • Fußpflege

 

Diemeltal

Glindegrund

Kirchplatz

Paulinenquelle

Goldaue

Bilstein

Priesterberg

Buttenturm